Aktuelles Fuerteventura
Image
Août, 2019

Die Regierungskoalition des Cabildo von Fuerteventura traf sich mit den Bürgermeistern von der Insel

Der Präsident des Cabildo de Fuerteventura, Blas Acosta, und die übrigen Mitglieder der Inselregierung trafen sich Anfang Juli zum ersten Mal mit den Bürgermeistern der Insel, um die Forderungen und Projekte jeder der Gemeinden kennenzulernen und ihnen Unterstützung anzubieten. An der Sitzung nahmen außer dem Präsidenten auch die beiden Vizepräsidenten des Cabildo, Alejandro Jorge und Andrés Briansó, sowie die übrigen Mitglieder der Regierungsfraktion teil. An dem Treffen nahmender Bürgermeister von Puerto del Rosario, Juan Jiménez, der Bürgermeister von Antigua, Matías Peña, der Bürgermeister von Betancuria, Marcelino Cerdeña, der Bürgermeister von Pájara, Miguel Ángel Graffigna, und die Bürgermeisterin von Tuineje, Candelaria Umpiérrez, teil. Blas Acosta teilte den Bürgermeistern mit, dass die Gesetzgebung der CAAF-Satzung dringend gefordert wird, um eine professionelle Umstrukturierung der CAAF zu erreichen undes administrativ effektiver zu gestalten. Außerdem soll die Umstrukturierung finanzieller Ebene machbar sein. Der Inselpräsident lud die Bürgermeister auch ein, gemeinsam mit ihren Beauftragten für Tourismus bei einem der nächsten Treffen gemeinsame Entscheidungen zu treffen, um die derzeit herrschende touristische Situation zu berücksichtigen, die vor allem mit Deutschland zu tun hat, dem ersten Emissionsmarkt für Touristen. Darüber hinaus betonte er, dass es wünschenswert sei, dass die Bürgermeister ihn vor dem Winter 2019/2020 zu den Standorten einiger europäischer Reiseveranstalter begleiten, um die Kasuistik und Probleme an der Quelle zu behandeln. Der Präsident bat die Bürgermeister auch, mit ihren Sozialräten und mit den Schulleitern in ihren Gemeinden die Situation der Schulmensen zu koordinieren. Das Ziel ist es zu erfahren, ob es in ihren Gemeinden Schüler gibt, die Probleme haben, die Schulmensa zu bezahlen, damit der Cabildo sie unterstützen kann. Der erste Vizepräsident, Alejandro Jorge, sagte ihnen, dass der Cabildo eine bürgernahe Regierung sein wird, "deren Befugnisse maximal entwickelt werden müssen, um sie in den Dienst der Bürger von Fuerteventura zu stellen. Der zweite Vizepräsident, Andrés Briansó, bedankte sich beiden Bürgermeistern für ihren freundlichen und kooperativen Ton und sprach für sich und den Rest des Rates die Hoffnung aus "die Erwartungen der Bürger erfüllen zu können".