GEMEINDE

Die Gemeinde tritt 13.000 m2für den Bau eines neuen Gesundheitszentrums in La Lajita ab

Die Gemeindeverwaltung informierte das Gesundheitsministerium der Regierung der Kanarischen Inseln darüber, dass ein ca. 13.000 m² großes Grundstück in der Nähe von La Lajita für den Bau des neuen Gesundheitszentrums für den Süden Fuerteventuras zur Verfügung steht. Das Ministerium der autonomen Region geht davon aus, dass dieses Gesundheitszentrum mehr als 60.000 potenzielle Patienten, Anwohner und Touristen, zu versorgen. Die Stadtverwaltung von Pájara hat bereits einen Gemeindetechniker ernannt und diesen dem Gesundheitsministerium zur Verfügung gestellt, um die notwendigen Schritte so schnell wie möglich zu koordinieren. Das Gesundheitszentrum muss 30 externe Arztpraxen sowie externe Praxen für ambulante Krankenpflege, Behandlungsräume sowie vierzig Plätze für Patientenaufenthalte von weniger als 24 Stunden haben.