PADILLA SUPERMERCADOS - SPAR eröffnet einen neuen Laden in El Cotillo
Marz 2020

Die wahre Geschichte der Heiligen Drei Könige

Hier erfahren Sie, was hinter den drei mysteriösen Personen steckt, die das Christkind in Bethlehem besucht haben

Wie jedes Jahr ist der 6. Januar ein magischer Tag für Millionen von Kindern, die auf den Besuch der drei Weisen warten: Melchor, Gaspar und Baltasar. Die drei Könige schenken ihnen Spielzeug, wenn sie sich gut benommen haben. Aber wer waren dieseKönige? Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um ihre wahre Geschichte und den Ursprung der Legende über die Heiligen Drei Könige zu erfahren.

Die Könige in der Bibel

Es wurde überliefert, dass es dreiHeiligen Könige waren. Einer kam aus Europa, ein anderer aus Asien und der dritte aus Afrika. Melchior, Gaspar und Baltasar ritten auf Kamelen und brachten dem Christkind drei Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Diese drei Gaben waren eine Anspielung auf die dreifache Natur des Kleinen als König, Gott und Mensch. Allerdings wird seltsamerweise wenig oder fast nichts davon in der Bibel erwähnt. Das Einzige, was sie betrifft, findet man im Evangelium nach Matthäus im zweiten Kapitel: „Als Jesusin der Zeit von König Herodes in Bethlehem, Judäa, geboren wurde, kamen einige Magier aus dem Morgenland nach Jerusalem und fragten: „Wo ist der König der Juden, der gerade geboren wurde? Wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten“ (2,2). Und kurz danach werden in Vers 11 die drei Gaben erwähnt: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Die drei Magier, denen gesagt worden war, dass sie König Herodes nicht mehr treffen sollten, wählten für den Rückweg eine andere Straße und verschwinden aus dem biblischen Bericht.

Warum heißen sie die Heiligen Drei Könige?

Das Wort „Magier“bezieht sich im Kontext des Evangeliums auf die medische oder persische Priesterkaste, derenMitgliederdie Astronomie kannten. Sie werden wegen ihres bemerkenswerten Wissens und ihrer Fähigkeit, bestimmte Ereignisse vorherzusagen, als Magier bezeichnet, als Leute mit übernatürlichen Kräften und Fähigkeiten. Andererseits kam die Bezeichnung Könige auch nicht aus der Bibel. Es gibt jedoch eine Bestätigung aus der Zeit des dritten Jahrhunderts, als Tertullian, der Vater der Kirche, ihren Status als Könige bestimmte, da sie damals mit luxuriöser Kleidung, Schmuck und wertvollen Gegenständen dargestellt wurden, welche sich nur Monarchen leisten konnten.

Welche Reise haben die Könige wirklich gemacht?

Eine alte Karawanenroute grenzt südlich des Euphratsan die Wüste Arabiens und Syriens und führt bis nach Jordanien. Gaspar und Baltasar reisten auf dieser Straße. Melchior reiste auf der Suche nach seinen Gefährten allein durch Babylon. Nachdem sie sich getroffen hatten, legten die drei Könige den monatelangen Weg nach Judäa zurück. Sie überquerten einen Fluss, der in das Tote Meer floss. Dann kamen sie an das Tote Meer und reisten nach Norden, nachdem sie den Jordan überquert hatten. Sie kamen in Jerusalem an und trafen Herodes, einen von den Römern ernannten König. Dieser sagte, er wisse von nichts, und der Stern, der die Könige geleitet hatte, war nicht mehr zu sehen. Verzweifelt verstanden die drei, dass sie am falschen Ort waren und gingen nach Bethlehem, fünf Kilometer südlich. Als sie ankamen, suchten sie die Höhle, in der Gott geboren worden war... und sie fanden sie - genau wie ihr Stern es ihnen gesagt hatte! Es ist eine Geschichte mit einem glücklichen Ende, die Millionen von Kindern in der Nacht des 5. Januars zu Hause erleben und darauf warten, dass die drei Magier vorbeikommen und viele Geschenke mitbringen.

 

Wir mögen es