GEMEINDE

Die elf Personen, die dank dem Beschäftigungsplan eingestellt wurden, verschönern die Gemeinde

Der Gemeindeplan für Beschäftigung von Betancuria ermöglichte die Einstellung von elf Arbeitslosen und wird vom Beschäftigungsdienst der Kanarischen Regierung im Rahmen des umfassenden Beschäftigungsplans für die Kanarischen Inseln, mit Unterstützung des Ministeriums für Arbeit, Einwanderung und Sozialversicherung sowie des staatlichen Beschäftigungsdienstes finanziert. Der Stadtrat von Betancuria leistet auch einen kommunalen Beitrag aus dem Entwicklungsfonds der Kanarischen Inseln, FDCAN. Der Bürgermeister Marcelino Cerdeña erläuterte, dass von den elf Arbeitslosen, die für ein Jahr eingestellt wurden, eine Person für die Verwaltung bestimmt ist, während die übrigen für Gartenarbeit und für die Reinigung und Pflege von Grünflächen, Schulen und Straßen zuständig sind, was sich direkt auf die Verbesserung und Verschönerung aller Orte in der Gemeinde auswirkt.

 

Betancuria vergrößert und verbessert den Fahrzeugpark der Gemeinde mit Elektroautos

Die Stadt erhielt im vergangen Monat zwei neue Elektrofahrzeuge, die in den städtischen Fuhrpark aufgenommen wurden, ohne dass Kosten für die Gemeinde Betancuria entstanden, da sie zu 100% vom Ministerium für den ökologischen Übergang mit einer Subvention von 52.700 Euro finanziert wurden. Die neuen Elektrofahrzeuge - Modell New Kangoo mit fünf Fahrgastsitzen und einer erheblichen Ladekapazität - sind für die Bereiche der Sozialdienste und Bürgerbetreuung sowie für Wartungsarbeiten, Parks und Gärten bestimmt.