Fuerteventura
Image
November. 2019

Der Cabildo formuliert Maßnahme, um Wohnungen für Frauen zu bekommen, die Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt waren

Der Beauftragte für Soziales des Cabildo, Víctor Alonso, hat sich mit der Direktorin des kanarischen Instituts für Gleichberechtigung, Mónica Fumero, getroffen, um Maßnahmen zu vereinbaren, die zusammen mit der Generalverwaltung für Wohnungen der Regierung der Kanaren durchgeführt werden, um Wohnungen für die Frauen aus Fuerteventura zu beschaffen, die Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt waren. Für die Direktorin hatte dieses Treffen „den Zweck, uns kennenzulernen und über unsere Projekte zu sprechen und zu sehen, wie weit diese sind. Wir werden in Kürze ein mehrjähriges Abkommen zwischen dem Cabildo von Fuerteventura und dem Institut für Gleichberechtigung unterzeichnen. „Das Amt für Soziales der Insel beabsichtigt, die Leistungen für Frauen im Süden der Insel sowohl in Bezug auf die Unterkünfte als auch in Bezug auf ihre Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu verbessern. Frauen, die Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt sind, haben oft keine Chance, Zugang zum Arbeitsmarkt zu bekommen“, erklärte Víctor Alonso. Mit dem mehrjährigen Abkommen wird bezweckt, die Ressourcen des Cabildo dank der Unterstützung des kanarischenInstituts für Gleichberechtigungzu verbessern, um den Frauen zu helfen, die Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt waren. Dafür steht eine anfängliche Finanzierung von 542.000 Euro zu Verfügung.„Wenn es nötig ist, den Posten zu erhöhen, wird er erhöht“, fügte Alonso hinzu.