Fuerteventura
Image
März 2020

Der Meister des kubanischen Jazz, Chucho Valdés, gibt ein Konzert auf Fuerteventura

Chucho Valdés, der Gründer der legendären Band Irakere, die als die wichtigste Band in der Geschichte der kubanischen Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gilt, kommt am 22. März mit Hilfe des Kulturvereins Isla y Ritmo und vonProduccionesVolcánicas und in Zusammenarbeit mit dem Cabildo de Fuerteventura nach Fuerteventura. Der Meister des kubanischen Jazz wird im Kongresszentrum von Fuerteventura das Repertoire seines Albums Jazz Batá 2 präsentieren, mit dem er bei den Latin-Grammy Awards den Preis für das beste Latin-Jazz-Album 2019 bekommen hat. Chucho Valdés hat sechs Grammys und vier Latin-Grammys gewonnen. Den letzten bekam er in diesem Jahr für das Projekt, das er am 22. März auf Fuerteventura vorstellen wird. Die drei Konzerte auf den Kanaren sind neben dem Konzert in Asturien die einzigen, die im Rahmen seiner Europa-Tournee 2020 in Spanien geplant sind, wo der kubanische Veteran von Dreiser Durruthy (Batá), Yaroldy Abreu (Congas), Ramón Vázquez (Kontrabass) begleitet wird. Valdés wird selbst Klavier spielen. Chucho Valdés, ein Leben im Zeichen der Musik Chucho wurde am 9. Oktober 1941 in der Stadt Quivicán geboren. Unter dem anfänglichen Einfluss seines Vaters Bebo Valdés, einem ausgezeichneten Pianisten und Schlüsselfigur in der Entwicklung des Mambo, lernte er die Grundlagen der klassischen und europäischen Musiktradition sowie die der Volksmusik der Insel und des amerikanischen Jazz kennen. Mit 16 Jahren war er bereits Pianist im Orchester seines Vaters. Nach diesen ersten Schritten sollte spielte er im Orchester des Teatro Musical von Havanna, dessen Harmonielehrer der Komponist Leo Brouwer war. In denselben Jahren gründete er das Ensemble "Chucho Valdés y su Combo" mit dem Sänger Amado Borcelá (Guapachá). 1967 wurde er von Armando Romeu in die Reihen des kubanischen Orchesters für moderne Musik berufen, einem Ensemble, das in der kubanischen Klangwelt Maßstäbe setzte. 1973 entstand seine herausragende Gruppe: Irakere, eine Fusion afrokubanischer Rhythmen der bantu-, yoruba- und carabalischer Herkunft mit musikalischen Elementen aus dem universellen Erbe. Chucho Valdés, der in den letzten fünfzig Jahren die wichtigste Inspiration im afrokubanischen Jazz war, hat sechs Grammys und vier Latin-Grammys gewonnen.

Ayuntamiento La Oliva

AYTO. LA OLIVA